Vest demonstratie screenshot

Das medizinische Entwicklungsportfolio

Durch das medizinische Entwicklungsportfolio versuchen wir den Nachweis der Kompetenzentwicklung des Assistenzarztes(*) so effektiv und inhaltlich relevant wie möglich zu gestalten. Dabei sammelt der Nutzer alle möglichen Entwicklungsdaten in der Vrest-App. Diese Entwicklungsdaten sind z.B. eigene Erfahrungen in medizinische Tätigkeiten, Fortbildungen, Zertifikate, Vorträge, Veröffentlichungen und weitere individuelle Erfahrungen. Diese Entwicklungsdaten werden gebündelt, strukturiert und übersichtlich dargestellt.

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, der Plattform Vorgesetzte hinzuzufügen, sodass diese ihre Zusammenarbeit mit dem Assistenzarzt bewerten können. Diese Beurteilungen werden dann ebenfalls im Entwicklungsportfolio gesammelt und übersichtlich dargestellt. Dabei soll der Assistenzarzt seinen aktuellen Weiterbildungsstand regelmäßig mit seinem Ausbilder evaluieren und den Status im Portfolio festhalten.

Das Weiterbildungsprogramm

Für einen fachgerechten Weiterbildungsprozess in einer Arbeits- und Lernumgebung sind, abhängig von der Aktivität, verschiedene Niveaus von Supervision notwendig.

Ein Supervisor benötigt jederzeit vollständige Einsicht in den aktuellen Entwicklungs-Status des Assistenzarztes, damit einfach erkennt werden kann wie viel Beaufsichtigung /Betreuung bei einer Aktivität notwendig und erwünscht ist.

Jede Aktivität, die mit einem Supervisor durchgeführt wurde, sollte idealerweise von diesem Supervisor beurteilt und dokumentiert werden. Dies ist nicht nur für den Ausbilder und den Auszubildenden wichtig, sondern auch essenziell für den Supervisor der nächsten Aktivität.

Eine Beurteilung einer medizinischen Tätigkeit dient meistens einem formativen Ziel. Man hilft den Lernenden zu verstehen, welche Kompetenzen ausreichend entwickelt sind und welche noch weiterentwickelt werden müssen.

Eine summative Beurteilung wie eine Eignungsprüfung, zum Beispiel zum Jahreswechsel oder am Ende der Ausbildung, ist meistens an offizielle Bedingungen geknüpft. Diese Bedingungen sind in der Regel staatliche Voraussetzungen, die meistens durch die jeweiligen Ärztekammern bestimmt werden. Diese summativen Fortschrittsbeurteilungen sind von essenzieller Wichtigkeit, da sie dem Lernenden formell zur Fortsetzung der Ausbildung qualifizieren und ihm eine bestimmte berufliche Ermessensfreiheit geben. Das endgültige Ziel ist bei Beginn der Ausbildung bekannt: Man möchte sich für etwas bestimmtes qualifizieren. Bei der Ausbildung von Ärzten ist die Qualifikation meistens von individuellen Präferenzen und organisatorischen Möglichkeiten abhängig.  Außerdem gibt es viele verschiedene Differenzierungen mit unterschiedlichen zwischenzeitlichen Entwicklungszielen.

Die Unterstützung der Ausbildung durch das Portfolio

Lernen bedeutet, dass man sich in einem kontinuierlichen Zyklus verschiedene Ziele setzt, diese Ziele dann zu verwirklichen versucht und diesen Vorgang dann bewertet. Dabei ist es wichtig den Fortschritt zu beurteilen und die Ziele flexibel zu verschärfen oder zu erneuern. Abhängig von der Aktivität sind verschiedene Niveaus von Betreuung und Beurteilung notwendig.

Diese Vorgänge sollten dabei unbedingt dokumentiert werden, um eine objektive Fortschrittsbeurteilung zu gewährleisten. Durch das Entwicklungsportfolio wird dies ermöglicht.

Das Portfolio besteht aus zwei Hauptbestandteilen/Modulen: dem me–Modul und dem you-Modul.

Im me–Modul trägt der Assistenzarzt seinen eigenen Fortschritt ein. Es handelt sich dabei um die persönlichen Entwicklungsziele, Leistungen und Erfahrungen. Der Benutzer kann direkt mit der Einrichtung beginnen und dafür ein eigenes Abonnement abschließen. Dieses Portfolio ist dann jederzeit direkt online abrufbar und bearbeitbar. Dank einer intuitiven App ist das Portfolio auch mobil erreichbar.

Im you-Modul werden formative und summative Beurteilungen gesammelt. Dabei geht es um Leistungen, die von einem Dritten bewertet werden müssen.

Für das you-Modul benötigt man ein zusätzliches Abonnement. Im you-Modul kann der Besitzer eines Portfolios einer dritten Person zu bestimmten Teilen des Portfolios Zugang geben. Diese dritte Person kann dann z.B. Bewertungen hinzufügen, oder als Ausbilder summative Beurteilungen der Fortschritte abgeben.

 

(*)  Alle Formulierungen sind geschlechterübergreifend zu verstehen.

 

Support

Wenn Sie Fragen zu einem dieser Themen haben,
wenden Sie sich gerne an unseren Support-Desk.

+49 (0) 89 54 55 84 02